Heimat
Barnes
Blaser CDP
Brenneke
Chimera
Gian Marchet
Balle GPA
Hirtenberger ABC
Hornady
Impala
Kieferle RS
Kupfergeschosse
Möller
KJG Nachahmungen
Nosler
Privi Partizan Grom
Reichenberg HDB
Remington
Rhino
RWS
Sako
Sax
Schnetz
Silvertip
SSM
Suche
Woodleigh
MJG, KJG und Munition liefert die Lutz Möller GmbH
Kaufe
Lutz Möller Munition

Kupferjagdgeschoß.de

Hirtenberger ABC Geschoß

Das Hirtenberger ABC war ein Vollgeschoß mit bleigefüllter Hohlspitze und vier Sollbruchstellen, die nur ein Aufreißen des Messinges bewirken soll, damit sich gemäß den Anritzungen (wie beim CDP) vier Fahnen bilden. Im Jahr 2004 beendete RUAG Ammotec Hirtenberger zu fertigen. Da Blei viel weicher als das scherfeste Messing ist, wirkte das Hirtenberger ABC von den Werkstoffeigenschaften her im Grunde wie ein Hohlspitzgeschoß, dessen Hohlspitze mit Blei gefüllt ist. Das Blei in der ABC-Spitze macht das Geschoß ballistischen Sinne also nicht im zum Vollgeschoß!

Blei ist ein sehr weicher Festkörper, den man bei den hier wirkenden Kräften schon fast als hochviskose Flüssigkeit bezeichnen müßte. Die Bezeichnung ist zwar physikalisch falsch, aber hier technisch (fast) richtig. Der erhebliche Staudruck an der Geschoßspitze wirkt im Blei, eben wie in einer Flüssigkeit, eben in alle Richtungen, nicht nur, wie im Festkörper in Kraftrichtung. Der Staudruck lies das ABC Geschoß vorn an seinen Sollbruchstellen platzen. Der vorn anstehende Staudruck wirkte tief im Geschoßinneren, öffnete die Spitze. Der Mantel riß an den Sollbruchstellen und platze zu vier Fahnen auf.

Sinn solcher Fahnen war den Kaliberquerschnitt zu vergrößern. Stelle man sich bei einem langsamen Geschoß die Wundhöhle wie einen Zylinder vor, dann ist die maximal zu erreichende Wunde gleich Kaliberquerschnitt (nach Vergrößerung, aufpilzen, Fahnenbildung etc.) mal Körperbreite, wenn das Stück breit stand.

Das ABC war für weite Schüsse aerodynamisch völlig unzureichend, fand in der Waldjagd seinen Platz. Außerdem erhöhte der zu feste Werkstoff im Zugkaliber ohne hinreichende Entlastung den Gasdruck, senkte die Mündungsgeschwindigkeit, heizte den Lauf und verschliß die Felder.

Umsteiger vom ABC

Hallo Herr Möller,

danke für Ihre Antwort. Hirtenberger ABC Geschosse habe ich vor 15 Jahren auch schon eingesetzt, bin aber nach 3 Stück erlegtem Rehwild wieder auf mein altes Nosler Partition umgestiegen. Beim ABC-Geschoß war die Wildbretzertörung enorm und die Fluchtstrecken ~ 50 m weit, während bei einigen hundert erlegten Rehen mit dem 9,1g Nosler Partition-Geschoß 7x57R kein Stück weiter als 15m ging.

Auf Ihr Lutz Möller KJG bin ich aus folgenden Gründen umgestiegen: bleifrei, bessere Präzision, günstigere Außenballistik, hervorragende Wirkung und Laufschonung.

Mit freundlichen Grüßen, H. Baur, Donnerstag, 7. August 2008 17:41