Heimat
Barnes
Blaser CDP
Brenneke
Chimera
Gian Marchet
Balle GPA
Hirtenberger ABC
Hornady
Impala
Kieferle RS
Kupfergeschosse
Möller
KJG Nachahmungen
Nosler
Privi Partizan Grom
Reichenberg HDB
Remington
Rhino
RWS
Sako
Sax
Schnetz
Silvertip
SSM
Suche
Woodleigh
MJG, KJG und Munition liefert die Lutz Möller GmbH
Kaufe
Lutz Möller Munition

Kupferjagdgeschoß.de

Brenneke

Zinngeschosse

TIG Nature steckt im Spießer

Betreff: Pirsch

Sehr geehrter Herr Möller,

anbei sende ich Ihnen den ersten Teil eines in der Pirsch Nr. 12, S.54 erschienenen Artikels „Alles nature - oder was?“ von einem gewissen Dr. Rosenberger.

Sie werden dort, natürlich anonymisiert, ein <<heimischer Möchtegern-Erfinder>> u. ä. genannt. Bei Dr. R. scheint es sich um einen sehr alten Mann, der den Anschluß an den Fortschritt (vermutlich schon sehr lange) verpaßt hat und gestriges mit Charakterlosigkeit versucht zu verteidigen, zu handeln. Schade, daß die Redaktion dafür den redaktionellen Teil geöffnet hat und nicht bestenfalls die Anzeigenseiten.

Ich sende Ihnen gern auch den zweiten Teil, aber es lohnt sich eigentlich nicht.

Mit Waidmannsheil, H. Brendecke, Mittwoch, 16. Juni 2010 10:46

Tag Herr Brendecke,

was Dr. Rosenberger schreibt kann mir wurst bleiben. Er veröffentlich ja im Motorbuchverlag über Jagdgeschosse. Dort kann jeder, der unbedingt will, seine Ergüsse erwerben und lesen.

Was Brenneke allerdings tut ist sprichwörtlich „das Kind mit dem Bad auszuschütten“, will sagen, der an sich lobenswerte Versuch die bleierne Sippe zu überwinden, gut 120 Jahre nach Einführung der raucharmen Hochleistungstreibmittel ja immer noch nicht zu spät, geht mit den viel zu weichen Zinn voll daneben. Blei ist schon für Nitrogeschwindigkeiten zu weich, Zinn erst recht. Das unschöne Ergebnis ist unnötige Zerstörung und mangelnde Tiefenwirkung.

TIG Nature steckt im Spießer

Herr Möller,

herzlichen Dank für den kulanten Umtausch! Letzten Freitag bei kaltem und schönen Mondlicht hatte ich wieder Weidmannsheil, leider ja noch mit dem TIG Nature, auf die Entfernung von 50 m aus dem 8x57 IS mit umwerfenden Ergebnis. Überraschender Weise fand ich am 63 kg Spießer bei einem Einschuß hoch über dem Vorderlauf ganz oben durch die Wirbelsäule, also kein Kammerschuß, sondern nur 10 cm Knochen, KEINEN AUSSCHUSS! Trotz der kurzen Entfernung! Leider habe ich das Stück nicht selbst zerwirkt, gerne hätte ich die Überreste von TIG Nature gesucht und gegebenenfalls abgelichtet.

Keinen Ausschuß, das hatte ich in über 40 Jahren mit TIG noch nicht erlebt.

Ich freue mich schon sehr auf das Jagen mit Ihren Geschossen!

Waidmanns Heil aus Österreich, Dirk Simonsen, Montag, 16. Dezember 2013 12:45