Heimat
Barnes
Blaser CDP
Brenneke
Chimera
Gian Marchet
Balle GPA
Hirtenberger ABC
Hornady
Impala
Kieferle RS
Kupfergeschosse
Möller
KJG Nachahmungen
Nosler
Privi Partizan Grom
Reichenberg HDB
Remington
Rhino
RWS
Sako
Sax
Schnetz
Silvertip
SSM
Suche
Woodleigh
MJG, KJG und Munition liefert die Lutz Möller GmbH
Kaufe
Lutz Möller Munition

Kupferjagdgeschoß.de

Winchester Silvertip Geschoß

Das nackte Grauen erwartet einen, der eine damit erzeugte Wunde sieht!

Pfad / Neuigkeiten / Geschosse / Winchester / Silvertip

Sehr geehrter Herr Möller,

wie eine Vielzahl der Besucher ihrer Seite bin ich begeistert über die Daten- und Informationsbasis die sie hier bieten. Als Jungjäger (seit 2005) lese ich mit großem Interesse auch besonders die Artikel über die Erfahrungen mit dem KJG auf der Jagd, denn ich habe noch nicht das beste Geschoß gefunden.

LM: Was wollen Sie denn?

Zurzeit verschieße ich aus meiner Sauer 202 in .308" Win. das Winchester Silvertip. Ich bin zufrieden mit seiner Leistung auf Rehwild (immer Schweiß, keine Nachsuchen (bisher), doch wehe es ist ein Knochen im Weg: Dann kann die Wildpretentwertung schon einmal nicht ganz so gut aussehen. Bei den Sauen war es bisher so daß sie alle vom Platz gingen, doch waren es nur drei dieses Jahr, die mit den oben genannten Angaben gestreckt wurden. Obwohl alle Schüsse auf kurze Entfernung zwei bis drei Finger hinter Blatt saßen.

LM: Gut so, siehe Zielwahl!

Dann zu den Füchsen: Super Wirkung, kein Fortkommen möglich, doch fast immer dicker Ausschuß. Vollmantel gegen Silvertip während des Ansitzes zu wechseln ist mir zuwider, denn nix wäre für mich schlimmer als eine verpaßte Chance oder gar ein Vollmantelschuß auf anderes Wild als den Fuchs. Insgesamt schoß ich dieses Jahr 13 Füchse, davon 3 Winterfüchse. Leider nur einer im vertretbaren Bereich! Vor allem die Balgentwertung möchte ich minimieren:

LM: Aha!

Also hilft alles nix. Nach meinen Restbestand Silvertip brauche ich Lutz Möller Geschosse, es sei denn Sie könnten mir bei meinen Schwierigkeiten nicht helfen. Dafür bräuchte ich aber einen Bestellkontakt den ich bis jetzt noch nicht gefunden habe. Nähere Informationen in Bezug auf Preis und was ich sonst noch wissen muß, besonderes im Kaliber .308, wären Klasse.

LM: Kommen!

Danke schon einmal im Voraus, Philipp S., Dienstag, 12. Februar 2008 19:57

Jungjäger fragt nach Geschossen

Guten Tag Herr Möller,

ihr Vorname ist mein Nachname - also haben wir was gemeinsam. Ich bin seit fast genau einem Jahr Jungjäger. Ich habe von meinem Onkel eine Sauer 202 Stutzen .308 "geliehen" bekommen und jage zur Zeit damit. Er hat mir dazu einige Schuß RWS TUG dazugegeben, die ich bis auf 2 Schuß verbraucht habe. Da ich gerne selbst Erfahrungen mache (das sind im Rückblick die besten und lehrhaftesten) suche ich auf Patronen- und Geschose. Mit den TUG habe ich gute Erfahrungen gemacht - Rehe und Sauen lagen im Feuer oder nur kurze Fluchtstrecke. Wildbretentwertung war ok. Ich will für mich und meine Waffe das beste rauszuholen - das sollte jeder Jäger tun!

Nun kaufte ich mir 20 Schuß Winchester Silvertip, (noch nicht geschossen!), billig und gute und negative Erfahrungen heben sich einigermaßen auf. Je mehr ich aber von den „weichen“ Geschossen lese, je mehr bin ich verunsichert. Soll ich sie wieder verkaufen und bei einer anderen Geschossart anfangen? KJG, CDP oder was weiß ich. Wieviel kosten 20 Patronen (zuerst mal eine kleinere Menge da ich sie erst versuchen will) im Kaliber .308" W. fertig geladen? Ich konnte diese Angabe nicht finden.

LM: Das hat seinen Grund darin, daß ich keine Munition herstellte oder anböte an. Ich nennen Ihnen aber gern eine zuverlässige Quelle.

Ihre Seite ist so umfangreich und ich lese schon seit einem Jahr darin, daß es mir einfacher und aufschlußreicher erschien Ihnen zu schreiben. Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

PS: Ihre Seite ist beispiellos in Deutschland! Jedem Jungjäger sollte diese Seite ermpfohlen werden. Interessant, aufschlußreich. Manche Artikel sind zwar recht krass (z.B. Waidlochschuß usw.) aber nur so kann sich ein angehender Jäger eine Meinung bilden und für sich entscheiden was richtig ist und falsch. So, genug.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und Waidmanns Heil!

Gruß J. Lutz, Montag, 20. Oktober 2008 21:42

Tag Herr Lutz,

mir zu schreiben ersetzt nicht Ihre Aufgabe zu lesen, zu verstehen und dann das Gelernte tatsächlich anzuwenden. Lesen Sie also aufmerksam weiter. All Ihre Fragen sind schon lange beantwortet. Das Winchester Silvertip ist sehr weich, allerdings aus der .308" W. Patrone auch langsam. Es ist zu weich! Dazu lesen Sie Bleierne Sippe und TMR. Ich hätte das Lutz Möller KJG nicht geschaffen, wenn die Industrie hinreichend leistungsfähige Geschosse für meine Zwecke angeboten hätte. Ich wollte ein Einheitsgeschoß sowohl für nahe und ferne als auch für große und kleine Ziele, also von 0 - 300 m und von Fuchs bis Hirsch, mit hinreichender Wirkung aber nicht übermäßiger Zerstörung, dazu gesicherte vorhersagbare Leistung. Kein fremder Hersteller bietet mit diese Angaben. Das tu nur ich für das Lutz Möller KJG. Das bietet dem Jäger Vorteile, insbesondere flacher Flugbahnen, größere Reichweite, somit einfacheres Zielen (binnen ± 5 cm Reichweite sorglos Fleck anzuhalten), vorherbestimmten Wirkungsquerschnitt und Tiefenwirkung bei guter Wundwirkung, ohne deshalb sonderlich Wildpret zu zerstören. Das Lutz Möller KJG liefert auch bei schwierigen Schüssen (Weichschuß) immer gutes Wildpret.

Im Vergleich zu herkömmlichen Geschossen aus Bleikern mit Tombakmantel und besonders nicht reibungsarmen Vollgeschossen mindert es Abrieb und Laufbelastung deutlich, siehe Messungen und Lauflebensdauer. Mit dem Lutz Möller KJG schonen Sie ihre Waffen, brauchen weniger zu putzen!

Die richtige Entscheidung zu treffen ist also leicht.

Lutz Möller

Gönne Dir Munition der Lutz Möller GmbH vom Erfinder selbst.

Du wirst keine bessere finden.

Mjölnir